Jubiläumsbericht

Download
Jubiläumsausflug 2013.doc
Microsoft Word Dokument 41.0 KB

 

Jahresbericht des Präsidenten 2013

 

 

 

50-jähriges Jubiläum der Sportschützen Vielbringen

 

 

 

Endlich hatte das lange warten ein Ende. Am 29. September 2013 war es soweit. Mit einem von der Firma Rupp AG gemieteten Bus konnte der Ausflug um 09:00 Uhr beim Parkplatz Areal (Rest. Sonne in Rüfenacht), wo sich alle Teilnehmer/Innen der Sportschützen Vielbringen eingefunden hatten, beginnen.

 

 

 

Bei einem gemütlichen Zwischenhalt auf einer Autobahnraststätte konnten sich alle mit einer Zwischenverpflegung noch so richtig stärken, bevor die Weiterfahrt ohne weiteren Halt nach Rüdlingen erfolgte.

 

In Rüdlingen angekommen (13:30 Uhr) wurden die Teilnehmer/innen offiziell vom Präsidenten zum 50-jährigen Jubiläumsausflug begrüsst.

 

Danach checkten wir auf das Schiff mit dem Namen „Hecht“ ein, auf welchem 40 Personen Platz haben. Um 14:00 Uhr erfolgte die Abfahrt ab Rüdlingen via Eglisau mit anschliessender Rückfahrt wieder nach Rüdlingen. Die Schifffahrt dauerte ca. 2 Stunden. Auf dem Schiff wurde uns ein gemeinsames und gemütliches Mittagessen  mit Dessert und einem oder mehreren Glas Wein serviert.

 

Für die Kochkunst verantwortlich war Mathias Rössner und für den tollen Service Stefanie Mannier.

 

Durch die sehr schönen und stillen Gewässer hat uns Schiffskapitän Fabio Keller geführt. Ebenso kompetent hat er Fragen zur Schifffahrt, Schiffseigenschaften und zu Strömungen auf dem Rhein usw. beantwortet, zum Weiteren durften einige von und sogar unter Aufsicht des Schiffkapitäns dieses Schiff selber steuern.

 

Nach einem Gruppenfoto auf dem Schiff und einem anschliessenden Applaus für die Schiffsbesatzung haben wir das Schiff nach Ankunft in Rüdlingen wieder verlassen.

 

Weiter ging es mit unserem Bus zum Kloster Rheinau, wo uns während des Rundganges (ca. 45 Minuten) von Kirchenführerin Monika von Känel die frühere und heutige Geschichte des Klosters Rheinau näher gebracht wurde.

 

Unter einer weiteren und gleichzeitig der letzten Führung des Tages haben wir den Klosterkeller (Weinkeller) des Klosters Rheinau besichtigt. Die sehr langen Gänge, hohen Gewölbe sowie der Einstieg der langen Treppe und die alten, mehrere Meter hohen Weinfässer waren sehr eindrücklich und versetzten uns gedanklich in eine andere Zeit. Wein kaufen oder bestellen ist bei Klosterführungen nicht möglich. Wir konnten jedoch einige gute Tropfen degustieren.

 

 

 

Nachdem auch bei dieser Führung die Zeit wie im Fluge verging, haben wir uns anschliessend gegen 17:45 Uhr mit unserem Bus zum „Wirtshaus zum Bock“ verschoben, wo wir alle gemeinsam das Nachtessen (diverse Spezialitäten) genossen haben.

 

Um ca. 20:30 Uhr haben wir dann mit dem Bus gemütlich die Heimreise angetreten. Einige haben diese Zeit für ein „Nickerchen“, zum Diskutieren der erlebten Eindrücke oder lautstarkem Singen genutzt.

 

 

 

Für diesen sehr schönen Jubiläumsausflug danke ich allen recht herzlich und hoffe, dass ihr noch lange in diesen Erinnerungen verweilen könnt.

 

 

 

Zusammenkommen ist ein Beginn,

 

zusammenbleiben ist ein Fortschritt,

 

zusammenarbeiten ist ein Erfolg!